dankesrede_havel

Dankesrede

big_6260500_0_155-200  
Dankesrede des Preisträgers
Václav Havel
Staatspräsident der Tschechischen Republik
  Herr Präsident, Damen und Herren, Hochgeachtete Gäste, vor kurzem las ich einen Zeitungsbericht, der sofort meine Aufmerksamkeit erregte. In Bulgarien sollte das Mausoleum des einstigen kommunistischen Führers dieses Landes, Dimitrov, zerstört werden. Die Pyrotechniker brachten die notwendigen Mengen Dynamit am Gebäude an, lösten die Sprengung aus - und nichts passierte. Die Struktur brach nicht in sich zusammen, das Gebäude neigte sich nur leicht. Ich fühle, dass ich nicht der einzige sein konnte, der von diesem Fingerzeig, der in diesem Bericht verborgen liegt oder den man dort hinein lesen kann, angerührt wurde. Ja, tatsächlich: Wir können unsere eigene Vergangenheit nicht einfach in die Luft jagen und dadurch ein für allemal alles ungeschehen machen. Wir können nicht ohne weiteres bei einer Stunde Null beginnen. Es ist unmöglich, eine Identität auf den Augenblick zu konstruieren, so als ob nichts diesem Moment vorausgegangen wäre...   Vollständige Rede (pdf)   zurück