Aktuelles

Reihe der Adalbert-Lectures am 25.3.2019 in Berlin
erfolgreich eröffnet

Die Adalbert-Stiftung konnte ihr neues Veranstaltungsprofil der „Adalbert-Lectures“ im Haus der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen in Berlin erfolgreich eröffnen. Sie hatte zum Thema „Eine herausgeforderte Nachbarschaft. Szenarien zur Gegenwart und Zukunft der polnisch-deutschen Beziehungen“ den polnischen Botschafter Prof. Dr. Andrzej Przyłębski als Gastredner gewinnen können. Dieser gab eine aspektenreiche und kritische Analyse und Kommentierung dieser Beziehungen. Zu seinem Auditorium gehörten u.a. die Botschafter Tschechiens und der Slowakei, aber auch Professorin Rita Süssmuth, die mit weiteren Gästen das Angebot freundschaftlicher Kontroverse annahm.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und den nächsten Terminen finden Sie hier

 

 

 


Bekanntgabe des 14. Preisträger des Internationalen Adalbert-Preises für Frieden, Freiheit und Zusammenarbeit in Europa

mehr


30. Jahrestag der Kerzenmanifestation von Bratislava

Bratislava hat einen besonderen Ort der Erinnerung. Auf dem Hviezdoslavplatz vor der Reduta steht seit 2008 das von der Adalbert-Stiftung mit initiierte, neue Denkmal in Würdigung der Kerzenmanifestation am 25.3.1988.

Anlässlich des 30. Jahrestages der Kerzenmanifestation fand in Bratislava ein umfangreiches Festprogramm statt, dass durch den Besuch von Bundespräsident a. D. Joachim Gauck besonders gewürdigt wurde.

Bei der Zeremonie am Denkmal wurden neben den beiden Staatspräsidenten durch an die 30 Nationen und Organisationen Kränze am Denkmal nieder gelegt.

Anlässlich des Jahrestages stellte die Adalbert-Stiftung auch ihre neue Dokumentation vor, in der sie das Anliegen der Errichtung des Denkmals in Bratislava zur dauerhaften Würdigung der Kerzenmanifestation für die Friedlichen Revolutionen in den Adalbert-Ländern erläutert.

Die Dokumentation kann über die Stiftung direkt bezogen werden (Publikationen)