Adalbert_von_Prag1

Vita Adalberti Früheste Textüberlieferungen der Lebensgeschichte Adalberts von Prag Autor: Jürgen Hoffmann

Auszug aus dem Klappentext: "In diesem Buch wird die früheste Lebensbeschreibung erarbeitet. Ausgelöst durch den Wiederfund einer Abschrift in einem Passionale des Aachener Marienstifts setzte nicht nur die Diskussion um die Entstehung der Vita prior erneut ein, sondern auch die Frage nach der Textgrundlage des verschollenen Archetypus..."

Erschienen 6/2005 im Klartext Verlag ISBN 3-89861-387-9
Adalbert von Prag Brückenbauer zwischen dem Osten und Westen Europas Herausgeber: Hans Hermann Henrix zum Inhalt:
Vor tausend Jahren, am 23. April 997, wurde Adalbert von Prag, Fürstensohn, Bischof und Missionar, bei der Evangelisierung der heidnischen Prußen ermordet. Sein Tod fand einen ungeheuren Widerhall in der damaligen abendländischen Christenheit. Er wird Landespatron Polens, Böhmens und Ungarns und erfährt in Aachen eine Verehrung als Reichsheiliger. Adalbert verkörpert in seiner Geistigkeit, Religiosität und Kultur einen europäischen Universalismus. Er wirkte auf die erste politische Konsolidierung der Völker Ostmitteleuropas ein und wurde zum Wegbereiter ihrer Integration in den Westen.
Erschienen 1997 im Nomos Verlag ISBN 3-78904-834-8