Berlin März 2011

Berlin März 2011

big_19542893_0_300-200
30. März 2011, Berlin
Adalbert-Stiftung setzt Kooperation mit der Tschechischen Botschaft und der Olga-Havel-Stiftung fort.
     

Ungelöste Probleme im komplexen Staat-Kirche-Verhältnis in der Tschechischen Republik. Adalbert-Stiftung setzt Kooperation mit der Tschechischen Botschaft und der Olga-Havel-Stiftung fort

Seine Biographie bildet ein eigenes Kapitel in der Geschichte des Staat-Kirche-Verhältnisses in der tschechischen Republik und zwar in einem doppelten Sinn. Mehr als zwei lange Jahrzehnte war der Theologiestudent und Pfarrer Miloslav Vlk ein Opfer staatlicher Überwachung des kommunistischen Regimes. Die beiden letzten Jahrzehnte jedoch war Kardinal Vlk als Erzbischof von Prag Akteur in einer sehr komplexen Beziehung zwischen der Kirche und der tschechischen Republik. Als Referent eines Kolloquiums versteckte er sein kämpferisches Herz nicht. Zu diesem hatte die Adalbert- Stiftung gemeinsam mit der Tschechischen Botschaft und der Olga-Havel-Stiftung in die tschechische Botschaft in Berlin eingeladen...

  Vollständiger Bericht (pdf) Publikation der Adalbert-Stiftung über Kardinal Vlk